Inn statt parken

… das ist natürlich eine Anspielung auf Inn-Stadt-Park, aber eben auch ein Statement für eine bessere Anbindung des Inns an unsere schöne Altstadt. Darüber sind sich eigentlich auch viele einig.

  • Worum geht es?

    Im vergangenen Jahr hat die Stadt Mühldorf a. Inn einen Ideenwettbewerb durchgeführt. Es ging um die Neugestaltung des Geländes zwischen Inn und Altstatt – inklusive Inn-Stadt-Park (ehemaliges sog. SüMö-Gelände). Vorangegangen waren Bürgerwerkstätten und Ideen zur Gestaltung des Areals im Jahr 2019. Ein Neugestaltung war auch Gegenstand des Wahlkampfes. Beteiligt an der Formulierung der Auslobung war … Worum geht es? weiterlesen


  • Es geht ums Mitreden…

    Noch ist nichts beschlossen. Jeder kann sich beteiligen – das ist auch wichtig. Wie, wo und mit wem kann man mitreden? Tipps und Anlaufpunkte aller Art finden Sie hier.


  • Es geht um Informationen…

    Es gibt viele Informationen im Netz. Da sind die Ergebnisse der Bürgerwerkstätten, die Auslobung, die Wettbewerbsergebniss, Stellungnahmen und, und, und. Hier finden Sie eine wachsende Sammlung an Links


  • Öffentliche Sondersitzung des Stadtrats

    Öffentliche Sondersitzung des Stadtrats

    Am 23.05.2022 findet im Stadtsaal eine Sondersitzung des Stadtrats zum Thema Ideenwettbewerb statt. Dabei stellen die Architekt:innen den Siegerentwurf vor. Anschließend wird im Stadtrat über den Entwurf debattiert.

  • Kleiner Faktencheck

    Kleiner Faktencheck

    In der Bürgerversammlung stellte Bürgermeister Hetzl „Ehrlichkeit und Offenheit“. Das ruft nach einem kurzen Faktencheck.

  • Hetzl vergleicht Kritik am Siegerentwurf mit Trump und Le Pen

    In seinem Statement zum Ideenwettbewerb am Inn-Stadt-Park hat Bürgermeister Michael Hetzl das Vorgehen von Kritikerinnen und Kritikern am Siegerentwurf zum Ideenwettbewerb mit den Methoden von Donald Trump und Marine Le Penn verglichen. Es würde mit Halbwissen und falschen Fakten Meinungsmache betrieben.

  • Bei facebook wird diskutiert

    Bei facebook wird diskutiert

    Wer den Diskussionen folgen möchte, finde viel davon unter https://www.facebook.com/hashtag/innstattparken.

  • Wo bleiben die Kirschalleen?

    Wo bleiben die Kirschalleen?

    Es gab immer noch Diskussionen über die Frage, ob und welche Kirschalleen nun von dem Vorhaben betroffen sind. Deshalb und wegen der Bilder in der Presse und den sozialen Medien nochmals eine Visualisierung, die nach bestem Wissen und Gewissen die Lage der Kirschalleen im Siegerentwurf des Wettbewerbs einzeichnet.

  • Weniger Greenwashing

    Weniger Greenwashing

    Es gab Hinweise der Betrachter:innen, dass der Plan des Siegerentwurfs auch Bereiche verändert hat – und vor allem grün darstellt, die gar nicht zum Umgriff der Planung gehörten. Dadurch wirkt er grüner, als die Realität tatsächlich sein wird.